Wie beseitigt Man(n) Deoflecken?

Deoflecken unter der Achsel sind eine häufige Begleiterscheinung, die fast jeder Mann kennt und doch kein Mann haben möchte. So soll ein gutes Deo ja vor allem eines verhindern: unschöne und unangenehme Schweißflecken! Was hat man also davon, wenn statt unschönen Schweißflecken häufig ganz neue Schmutzstellen entstehen, welche deutlich hartnäckiger und unschöner als ein simpler Schweißfleck sind?Wir erklären, wie Man(n) die unschönen Verfärbungen vermeidet und die Deoflecken einfach wieder verschwinden.

Warum bilden sich unerwünschte Flecken?

Schuld an unansehnlichen Deoflecken unter der Achsel sind aluminiumhaltige Deodorants. Viele Deos enthalten Aluminiumsalze als Schweißhemmer, wie z.B. Aluminiumchlorhydrat. Dieses Aluminium erzeugt in Verbindung mit Schweiß eine intensive und sehr unansehnliche Gelbfärbung, welche sich zeitverzögert aufbaut. So reagieren mit jeder Wäsche erneut Schweiß, Körperfett und Anti-Transpirant-Wirkstoffe miteinander, die sich in den Kleidern abgelagert haben, welche beim Waschen mit den Waschmittel-Tensiden reagieren. Über die Zeit entstehen so gelbliche Ablagerungen, die an den Textilfasern haften bleiben. Dieser Effekt verstärkt sich mit jeder Wäsche, gerade bei unflexiblen Textilien wie Baumwolle, da hier die Fasern besonders offen und saugfähig sind. Synthetische Materialien hingegen bergen eine geringere Anfälligkeit.

Doch auch wenn gelbe Flecken im T-Shirt unschön sind, ist das noch lange kein Grund zum Verzweifeln! Wir zeigen den Ausweg.

Mann mit weißem T-Shirt ohne Deoflecken
weiße Deoflecken unter dem Arm sollte Man(n) vermeiden!

Mit diesem TIPP bekommt Man(n) Deoflecken los.

Für das Entfernen von Flecken unter dem Arm braucht es lediglich eines: Zitronensäure. Das ist ein weißes Pulver, das es in quasi jedem Supermarkt, in Drogerieläden oder auch in der Apotheke für wenig Geld zu kaufen gibt. Für die Anwendung an einem Kleidungsstück löst man zirka 12 bis 15 Gramm Zitronensäure in einem Liter warmem Wasser auf. Für mehrere T-Shirts braucht man entsprechend mehr. Im Anschluss gilt es das T-Shirt für etwa vier Stunden in der Lösung einzuweichen, denn die Säure ist ein effektiver Kalklöser und löst sämtliche gelben Flecken im T-Shirt auf.

Wenn Man(n) damit fertig ist, einfach mit die Kleidungsstücke mit Wasser ausspülen. Danach geht es ohne trocken in die Waschmaschine, am besten mit einem gut riechenden Flüssigwaschmittel; die Hinzugabe weiterer Wäsche ist kein Problem. In der Regel sollten bereits nach dem ersten Waschgang alle Flecken entfernt sein. Bei besonders hartnäckigen Fällen ist gegebenenfalls eine zweite Behandlung notwendig.

Wie vermeidet Man(n), dass die Flecken erst entstehen?

Natürlich kann man Deoflecken unter den Achseln vermeiden, indem Man(n) bereits eingreift, bevor diese entstehen. Hierzu sollte man bei der Nutzung einfach nicht zu viel Deo auftragen und das Produkt auf der Haut antrocknen lassen, bevor die Kleidung übergestreift wird. Dies gilt vor allem bei Deosprays, die die Aluminiumsalze in Puderform enthalten und gerade hier sollte man darauf achten, dass keine Rückstände mehr auf der Haut sichtbar sind.

Was tun bei bunter Kleidung?

Deoflecken bei bunter Kleidung sollte Man(n) nicht zwingend mit Zitronensäure behandeln. Weniger aggressiv und daher farbschonender ist mit Wasser verdünnte Essigessenz und somit bei bunter Kleidung das geeignete Mittel. Doch ACHTUNG: Vor der Anwendung sollte man an einer kleinen Stoffecke testen, wie das Kleidungsstück mit der Essenz reagiert. So können bei empfindlichen Stoffen Verfärbungen auftreten, oder aber die Essigessenz feine Textilien beschädigen. Zeigt das Kleidungsstück keine Aufffälligkeiten, werden auch hier die Kleidungsstücke wie gehabt einige Stunden in der stark verdünnten Essigessenz eingeweicht und anschließend in der Waschmaschine gründlich ausgewaschen. Mit dem Essiggeruch verschwinden dann auch die Deoflecken.

Weitere TIPPs gegen Deoflecken

  • Schon beim Kauf hat man die Wahl: Einfach Deos ohne Aluminiumsalze nutzen.
  • Auch Backpulver kann helfen, gelbliche Deoflecken unter dem Arm zu vermeiden.
  • Deoflecken beim Anziehen schwarzer Kleidung kann man auch einfach mit einem warmen, nassen Lappen ausbürsten.
, , markiert